Die Bürgervereinigung Duisburg-Laar


In Zeiten der aufstrebenden Industrie lockte vor allem die Hütte Phoenix mit guten Verdienst-möglichkeiten viele Arbeiter und ihre Familien nach Laar. Trotz fieberhafter Bautätigkeit mussten viele Menschen in Baracken leben. Die schulische Versorgung erfolgte 1858 durch einen Lehrer in 2 Wohnräumen. In dieser Situation gründete sich 1874 der Bürgerverein zu Laar. Schon nach 4 Monaten bestand der Verein aus 113 Personen.

Der Bürgerverein hatte sich zum Ziel gesetzt, die allgemeine Bildung seiner Mitglieder zu fördern. Er führte Veranstaltungen zur Erholung und gesell-schaftlichen Unterhaltung seiner Mitglieder durch und gründete eine Volksbibliothek.

Die Bürgervereinigung Duisburg-Laar versteht sich noch immer als Interessenvertreterin der Bürger und Bürgerinnen und ist darauf bedacht, parteipolitisch neutral zu handeln. Sie sieht sich als Mittlerin zwischen der Verwaltung und den Bürgern. Ihre Bemühungen richten sich darauf, die Wohnqualität im Stadtteil zu verbessern. Gemeinsam mit anderen Organisatoren haben wir in Laar aufgeräumt, Grünanlagen gesäubert und dafür gesorgt, dass Bäume gepflanzt und Grünkübel aufgestellt wurden.

Auf vielen anderen Gebieten ist die Bürgervereinigung aktiv. Schwerpunkt ist zzt. die Verbesserung der Situation auf der Friedrich-Ebert-Straße - ein schwieriger und langwieriger Prozess, der Ideen, Zeit und Geduld kostet und außerdem noch Geld, das in der Stadtkasse nicht vorhanden ist.

Seit über 40 Jahren veranstaltet die Bürgervereinigung einmal jährlich einen „Seniorennachmittag" (früher „Altentag“). Eine gleich lange Tradition hat das Konzert am Muttertag, das früher im Florapark, heute im Wohndorf Laar stattfindet. Für die jungen Laarer wurden in den letzten Jahren Kinderfeste mit Liedermachern und Zauberern oder auch eine Laar-Rallye veranstaltet. Großen Anklang findet seit Jahren das Singen zur Sommersonnenwende im Wohndorf Laar und das Literaturcafé. Darüber hinaus werden Fahrten angeboten und der Öffentliche Bücherschrank in Zusammenarbeit mit der Bürgerstiftung Duisburg betrieben.

Schüler der Grundschule in Laar besuchen unser Archiv und lassen sich von Vorstandsmitgliedern die Laarer Stadtteil-geschichte erzählen. Mit Dokumenten und Bildern aus Laar begeistern wir immer wieder auch Erwachsenengruppen, die sich in unserem Archiv umsehen.

Eine besondere Anziehungskraft besitzt unsere alte Druckerei, mit deren Exponaten wir schon auf einer Ausstellung im Kunst- und Stadthistorischen Museum vertreten waren.


Die Bürgervereinigung bemüht sich, die Geschichte des Ortsteils lebendig zu halten und dazu beizutragen, dass Laar ein liebenswerter Stadtteil bleibt nach unserem Motto „Laar am Rhein ist lebenswert“.

Der Vorstand der Bürgervereinigung möchte das weiterführen, was in vielen Jahren aufgebaut wurde. Wir sind stolz darauf, einer der ältesten Bürgervereine der Stadt Duisburg zu sein. Mit einem Empfang konnten wir im Jahr 2014 unser 140-jähriges Jubiläum feiern.


Damit diese Tradition fortgesetzt werden kann, freuen wir uns immer über neue Mitglieder. Schon mit einem Jahresbeitrag von 12 € können Sie die Arbeit der Bürgervereinigung Laar als Mitglied fördern.